Dies ist ein alter Beitrag dessen enthaltene Informationen vielleicht nicht mehr aktuell sind.
Wollen Sie unsere letzen Hosting Angebote kennenlernen ?

Seit 2003 besitzt die Stiftung Switch in der Schweiz ein Monopol bei der Reservierung von Domainnamen mit der Erweiterung «.ch». Das BAKOM hatte Switch damals zwei Hauptaufgaben überragen:

  • Die Funktion als «Registry» (Registerbetreiberin), welche die Aufgabe hat, «.ch»-Internetadressen mit dem weltweiten Domainnamensystem (DNS – Domain Name System) zu koordinieren.
  • Die Funktion als «Registrar», der die Reservierung eines Domainnamens mit der Erweiterung «.ch» verkauft.

Die Vergabe der zweiten Aufgabe an eine einzige Stelle, bei welcher es sich um eine öffentlich-rechtliche Stiftung handelt, bremst jedoch die Entstehung eines gesunden Wettbewerbs auf dem Markt für Domainnamen-Registrierungen in der Schweiz. Das BAKOM hat daher 2012 Arbeiten aufgenommen, um den gesetzlichen Rahmen zur Verwaltung der «.ch»-Domainnamen zu überprüfen.

Migration von 1.200.000 «.ch»-Domainnamen im Jahr 2015

Das BAKOM hat Switch daher verpflichtet, sich ab 2015 auf ihre «Registry»-Funktion der «.ch»-Domain zu beschränken und ihr untersagt, die Aufgaben des «Registrars» wahrzunehmen. Switch muss folglich einen geordneten und fairen Transfer ihrer heutigen Endkunden zu den im Markt tätigen «Registraren» sicherstellen. Ausserdem werden die Inhaber von «.ch»-Internetadressen, die derzeit zur Switch-Kundschaft gehören, sich nach Ablauf der normalen Abodauer (d.h. zwischen dem 1. Januar und dem 31. Dezember 2015) einen neuen Partner suchen müssen.

Infomaniak bietet das schweizweit günstigste Angebot (Reservierung des Domainnamens auf «.ch» für 8,90 CHF statt 15,50 CHF bei Switch). Dies verdeutlicht die Vorteile eines auf dem freien Wettbewerb basierenden Modells.

Weitere Informationen auf der BAKOM-Website