Rund 30% aller Websites wurden mit WordPress erstellt. Damit handelt es sich zusammen mit Joomla und Drupal um das weltweit am meisten verwendete CMS zur Erstellung von Websites (1). Die Vorteile von WordPress liegen auf der Hand: Es ist kostenlos, benutzerfreundlich, äusserst flexibel und lässt sich im Handumdrehen installieren. Allerdings ist WordPress im Laufe der Zeit aufgebläht geworden, und immer mehr Anwender suchen nach glaubwürdigen freien WordPress-Alternativen von unabhängigen Anbietern.

Ghost, eine interessante Alternative zu WordPress für die Erstellung eines minimalistischen Blogs

Wenn Sie zu einem unkomplizierten, schnörkellosen, schnellen und inhaltsorientierten CMS zurückkehren wollen, gehören Sie eindeutig zur Zielgruppe von Ghost.

Ghost wurde 2013 vorgestellt und ist ein Open-Source-CMS für die Erstellung schlichter Blogs. Seine minimalistische Oberfläche ist benutzerfreundlich, und die Erstellung von Artikeln erfolgt in der Auszeichnungssprache Markdown, die nach einer kurzen Einarbeitungsphase viel Zeit spart.

Im Vergleich zu WordPress ist Ghost nicht nur schneller und benutzerfreundlicher, sondern lenkt auch die Aufmerksamkeit der Nutzer auf den Inhalt. Allerdings ist Ghost nicht so flexibel und umfangreich wie WordPress und erfordert ein paar technische Kenntnisse für die Installation. Darüber hinaus läuft das CMS nur unter Webhostings, die mit der Softwareplattform Node.js kompatibel sind.

Die Oberfläche von Ghost

Installation des CMS Ghost bei Infomaniak

Wie in unserer Roadmap bereits angekündigt, wird die Softwareplattform Node.js demnächst in unseren Webhostings verfügbar sein. Schon jetzt können Node.js-Anwendungen auf einem Managed Cloud-Server installiert werden.

Installation von Ghost auf einem Managed Cloud-Server

    1. Legen Sie ein Hosting und ein FTP-/SSH-Konto auf Ihrem Cloud-Server an
    2. Kontaktieren Sie unseren Support wegen der Aktivierung von Node.js (bitte geben Sie den Namen des Hostings und des FTP-/SSH-Kontos an)

Stellen Sie eine

  1. SSH-Verbindung mit Ihrem Hosting her
  2. Laden Sie die neueste Version von Ghost mit diesem Befehl herunter:
    npm i -g ghost-cli
  3. Installieren Sie Ghost im Zielverzeichnis Ihrer Website mit dem Befehl
    cd website-folder && ghost install --db sqlite3 --no-setup-linux-user --no-setup-nginx --no-setup-ssl --no-start --process local (z.B. für das Standardverzeichnis „web“: cd web && ghost install --db sqlite3 --no-setup-linux-user --no-setup-nginx --no-setup-ssl --no-start --process local)
  4. Geben Sie die erforderlichen Informationen ein:
    • System checks failed with message: ‚Linux version is not Ubuntu 16‘
      Some features of Ghost-CLI may not work without additional configuration.
      For local installs we recommend using `ghost install local` instead.
      Continue anyway? (Y/N)
      Anworten Sie „Ja“
    • Enter your blog URL: (http://localhost:2368) https://yourblogurl.com
  5. Da Ghost Port 2368 verwendet, muss mit Hilfe der .htacess-Datei der Website eine Weiterleitung des Datenverkehrs eingerichtet werden. Öffnen oder erstellen Sie die .htaccess-Datei im Stammverzeichnis der Website mit dem Befehl
    nano .htaccess
  6. Fügen Sie folgende Direktiven in die .htaccess-Datei ein:
    RewriteEngine On
    RewriteRule ^(.*)$ http://localhost:2368/$1 [L,P]
    DirectoryIndex ""
  7. Starten Sie Ghost mit dem Befehl
    NODE_ENV=production node index.js
  8. Testen Sie, ob Ihre Website komplett verfügbar ist
  9. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie sicherstellen, dass Ghost dauerhaft ohne Probleme läuft

Hilfreiche Informationen

(1) w3techs.com