Die neuen Cloud-Server bieten bessere Leistungen und machen Ihre Dienste zuverlässiger. Wenn Sie einen neuen Cloud-Server bestellen, erhalten Sie automatisch die neue Infrastruktur, und die Migration Ihrer Hostings von einem Web- oder Classic-Hosting oder einem vorhandenen Managed Cloud-Server ist mit ein paar Klicks erledigt.

Neue Cloud-Infrastruktur

Dieser Servergeneration besitzt eine ganz neue Cloud-Infrastruktur, die unter der neuesten OpenStack-Version läuft. Diese neue Infrastruktur bietet drei Hauptvorteile:

  1. sie macht Ihre Dienste zuverlässiger dank der Duplizierung der Serveranbindung. Der Betrieb eines Cloud-Servers ist somit auch im Fall einer Störung der Verbindung zwischen den verschiedenen Diensten der Cloud-Infrastruktur (Netzwerk, Speicher, API, Instanzen) gewährleistet.
  2. sie erhöht die interne Bandbreite der Infrastruktur von 1 Gbit/s auf 10 Gbit/s, was der Stabilität und der Leistung der Cloud-Dienste zugutekommt;
  3. sie ermöglicht in den kommenden Monaten Weiterentwicklungen wie z.B. die Möglichkeit, mit einem Non-managed Cloud-Server Snapshots zu machen.

Migration auf einem Cloud-Server

Wenn Sie ein Web- oder Classic-Hosting oder einen Managed Cloud-Server haben, ist die Migration in die neue Cloud-Infrastruktur sehr einfach.

Ihr Hosting und Ihre Websites werden automatisch verschoben, und wenn die Verwaltung der DNS-Zone ihrer Domainnamen bei Infomaniak erfolgt, müssen Sie selbst gar nichts unternehmen.

Weitere Informationen

Wenn Sie einen Cloud-Server nutzen, teilen Sie sich die verfügbaren Ressourcen nicht mit anderen Kunden und können die Hardware- und Software-Konfiguration Ihres Servers an Ihre Bedürfnisse anpassen. Auf einem Cloud-Server können ausserdem Komponenten genutzt werden, die in Web- und Classic-Hostings nicht bereitstehen (mongoDB, MariaDB usw.).

Ein Managed Cloud-Server bietet eine benutzerfreundliche Serververwaltung mit der gleichen Verwaltungskonsole wie im Fall unserer Web- und Classic-Hostings. Die Verwaltung der Websites ist gleich, und Sie besitzen ein weitaus leistungsstärkeres und flexibleres Hosting.

Ein Non-managed Cloud-Server gestattet Ihnen, Ihren Server 100% selbstständig unter einer beliebigen Linux-Distribution (Debian, Ubuntu, openSUSE usw.) zu verwalten. Für die Verwaltung eines solchen Servers sind solide technische Kenntnisse erforderlich.