Infomaniak erhält die Labels Swiss Made Software und Swiss Hosting als Anerkennung für seine Qualitätsmarke und seine tiefe lokale Verwurzelung. Wir pflegen eine seltene technologische Unabhängigkeit, um Kunden in ganz Europa sichere IT-Lösungen anzubieten. Um eine echte technologische Alternative zu GAFAM darzustellen, investiert Infomaniak weiterhin in die lokale Entwicklung und Ökologie, aber auch in Kreislaufwirtschaft und Bildung.

IT: ein Sektor, in dem Sicherheit hohe Priorität geniesst

Die Schweiz entwickelt sich immer stärker zum digitalen Tresor Europas. Steigende Datenvolumen, aber auch die Attraktivität des Marktes für unabhängige und eigenständige Cloud-Dienste erhöhen die Bedeutung dieses Landes.

Für uns bringt die Speicherung eigener Daten in der Schweiz nicht nur mehr Sicherheit und Datenschutz mit sich. Ebenso impliziert dies die Zusammenarbeit mit einem vertrauenswürdigen und zugänglichen Partner, der auf nachhaltige Weise zur regionalen Wirtschaft beiträgt. Marc Oehler, COO, Infomaniak

100% Swiss made: Hard- und Software und HR

Im Gegensatz zu den meisten Hosting-Anbietern hängen unsere Dienste und Technologien nicht von einem externen Entwicklungsteam oder einem bestimmten Rechtsgebiet ab. Das gilt im Übrigen auch für unsere Verwaltungskonsole, die vollständig von unseren Teams in der Schweiz entwickelt wird.

Infomaniak steuert sämtliche Räder im Getriebe – von Entwicklung und Aufbau der Infrastruktur bis zum fertigen Produkt. Wir entwickeln lokale Technologien und steuern Know-how zu Open-Source-Projekten allererster Güte bei. Unsere Kunden werden nicht durch proprietäre Technologien ausgebremst und behalten stets die Kontrolle über ihre Daten.

Ein lokaler Mehrwert, der fest in der Identität von Infomaniak verankert ist

Infomaniak ist seit jeher eine lokale Alternative und entwickelt eigene hochwertige Dienste. Das Unternehmen begann als Computershop und Internet-Provider und ist heute Anbieter von Web-Lösungen. Seit unseren Anfängen denken wir nachhaltig, sozial und lokal. Das ist die DNA von Infomaniak. Boris Siegenthaler, CEO, Infomaniak.

Diese lokale Verwurzelung bietet unseren Schweizer und europäischen Kunden zahlreiche Vorteile:

Datenschutz und Sicherheit

Die meisten unserer Dienste werden unabhängig und ausschliesslich in der Schweiz betrieben. Infomaniak verwendet keine externe Software (cPanel, Plesk, RoundCube, par ex.), um seine wichtigsten Dienste zu betreiben – auch nicht für die Schnittstelle mit seiner Infrastruktur. Dies ermöglicht uns, Vertraulichkeit und Sicherheit der Daten auf allen Ebenen zu gewährleisten.

Zugänglichkeit und Verfügbarkeit

Bei Infomaniak hat man stets ein offenes Ohr für Sie. Unser mehrsprachiger Support in Genf und Winterthur ist rund um die Uhr per E-Mail und unter der Woche per Telefon oder Chat erreichbar.

Kundennähe

Unsere lokale Verwurzelung ermöglicht uns eine unmittelbare Nähe zu unseren Kunden. Wir nehmen rasch die von unseren Kunden gewünschten Korrekturen und Verbesserungen vor und stützen uns dabei auf ihr Feedback.

Verbundenheit mit regionalen Sprachen

Unser Team spricht Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch und Englisch. Unsere Produkte, unsere Website und unsere reichhaltige Dokumentation sind ebenfalls rund um die Uhr in diesen fünf Sprachen abrufbar.

Infomaniak versteht sich als Katalysator der regionalen und nachhaltigen Wirtschaft

Derzeit beschäftigt das Unternehmen im Umland von Genf und Winterthur rund 140 Personen, darunter zumeist hochqualifizierte Entwickler und Systemingenieure, die ein in ganz Europa geschätztes Know-how entwickeln. Mit unserem umweltbewussten Ansatz wollen wir ebenfalls zu einer nachhaltigen, vorbildlichen und zunehmend kreislauforientierten Wirtschaft anregen und beitragen.

Umweltfreundliche, in lokale Infrastrukturen integrierte Rechenzentren

Infomaniak konzipiert seine eigenen umweltfreundlichen Rechenzentren, um seine Umweltziele zu erreichen. Wir besitzen eine der umweltfreundlichsten Infrastrukturen der Welt (PUE < 1.1), und unser künftiges Rechenzentrum wird in einen Gebäudekomplex integriert, um direkt das lokale Fernwärmenetz zu speisen. Unser Ziel ist simpel: Wir wollen mehr Energie erzeugen, als wir selbst verbrauchen.

Engagement für die lokale Open-Source-Community

Infomaniak trägt als Entwickler oder Sponsor zu zahlreichen lokalen und internationalen Veranstaltungen in den Bereichen Open Source, Linux, WordPress oder Umweltschutz usw. bei.

Unterstützung der Ausbildung Schweizer und europäischer Studierender

Wir gehen umfangreiche Verpflichtungen ein, um den Erwerb digitaler Kompetenzen zu fördern. Allen Studierenden bieten wir kostenloses Web-Hosting an. Wir sind Partner eines neuen Studiengangs in der Westschweiz (Bachelor in Web- und App-Entwicklung). Ebenso fördern wir unter anderem die EPFL Extension School sowie die École 42.

Beschäftigung und digitale Kompetenzen

Infomaniak beschäftigt in der Schweiz mehr als 140 Mitarbeitende. Diese Löhne beflügeln die regionale Wirtschaft das ganze Jahr über. Dank unserer Mitarbeitenden entwickeln wir ein hochwertiges lokales IT-Know-how. Dies schafft optimale Voraussetzungen, um eine technologische Vielfalt zu bewahren und Unternehmen das Instrumentarium für einen Markt zu bieten, an dem unsere Daten und unser Know-how immer stärker konzentriert sind.

Steuertransparenz

Infomaniak betreibt keine Steueroptimierung. Wir wollen als verantwortungsbewusster Akteur auftreten und die lokale Wirtschaft fördern.

Ein Aktivismus, der sich stets neu erfindet

Wir erweitern regelmässig das Spektrum unserer Verpflichtungen, um unser soziales und ökologisches Engagement zu stärken. Infomaniak trat vor Kurzem der Kammer für eine soziale und solidarische Wirtschaft in Genf (Après-Ge) bei. Ausserdem durchlaufen wir gerade den Prozess für die B Corp-Zertifizierung.

Infomaniak wird zu einer technologischen Bio-Genossenschaft

Infomaniak befindet sich schon jetzt ausschliesslich im Besitz seiner Gründer und Mitarbeitenden und wird sein Kapital letztlich auch für Kunden öffnen. Wir wollen, dass Infomaniak eine positive Wechselwirkung zwischen Gesellschaft und Umwelt einleitet.

Weitere Infos